Elektromobilität für Lippstadt

Verkehr: Die Mobilität der Zukunft für Lippstadt

Unsere Mobilität verändert sich rasant. Neue Antriebe und alternative Mobilitätsformen entwickeln sich momentan immer schneller. Gleichzeitig wächst der Handlungsdruck: Stau, Lärm, Abgase und der Klimawandel machen klar: Wie bisher kann es nicht weitergehen. Ich möchte, dass Lippstadt die Mobilität der Zukunft schon heute gestaltet. 

Bessere Infrastruktur für E-Mobilität

Elektromobilität wird mindestens eine der wichtigen Antriebstechnologien der Zukunft sein. Egal ob Auto oder Fahrrad, Elektromobilität hat viele Vorteile: Sie ist – zumindest lokal – extrem sauber und leise. Ich möchte daher die Infrastruktur in Lippstadt für Elektroautos und E-Bikes massiv verbessern. Wir brauchen viel mehr Ladesäulen – und das im ganzen Stadtgebiet. Eine Elektrotankstelle muss zur Selbstverständlichkeit werden! Übrigens: Auch Wasserstoff wird in Zukunft eine große Rolle spielen. Ich möchte deshalb in Lippstadt eine Wasserstofftankstelle schaffen. 

Mobilität der Zukunft - Verkehr in Lippstadt

Carsharing nach Lippstadt bringen

Manchmal braucht man einfach ein Auto. Da kann der Nahverkehr noch so gut sein. Mein Vorschlag: Lasst uns ein echtes Carsharing-Angebot nach Lippstadt bringen. Wer möchte kann dann auf ein eigenes Auto verzichten und hat im Fall der Fälle trotzdem immer Zugriff auf ein passendes Fahrzeug. Dies ist sowohl preisgünstig als auch eine große Entlastung für unsere Stadt.

Autonome Shuttlebusse 

Autonome Busse – das klingt nach Sciene-Fiction? Im Gegenteil! Die Liste Shutte-Bus-Projekte in Deutschland wird gerade immer länger. Das sind kleine, elektrische Shutllebusse, die beispielsweise einen Parkplatz oder Ortsteile mit der Innenstadt verbinden könnten. Ich möchte prüfen, ob und wenn ja wie diese zukunftsweisende Technologie auch für Lippstadt einsetzbar ist. 

Automomer Bus Lippstadt
Ein autonomer Bus in Frankfurt. Vorbild für Lippstadt?

Mobilitätspunkte schaffen

Um all diese Ideen zu bündeln möchte ich Mobilitätspunkte in Lippstadt schaffen. Hier könnten Haltestellen des Nahverkehrs mit einem Parkplatz, einer Carsharing und Leihfahrrad-Station und vielleicht sogar mit dem autonomen Bus verknüpft werden.  So wird es besonders einfach, diese Dienste zu nutzen und vom eigenen Auto auf andere Mobilitätsformen umzusteigen. 

Flottenausbau der Fahrzeuge muß umweltschonend sein

Jede Neuanschaffung beim städtischen Fahrzeugpark muss wohlüberlegt sein. Es darf nicht nur auf den Preis ankommen, sondern auch auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Ob wir uns dann für Elektroautos , für grünes CNG Gas oder für wasserstoffbetriebene Fahrzeuge entscheiden, muss im Einzelfall geprüft werden. Aber es muss auch ein Konzept zu Umrüstung der Flotte gemacht werden. Dies gilt sowohl für den Baubetriebshof, die Verwaltung als auch für die Feuerwehr. 

Ortsteile besser anbinden

Gerade die Menschen in den Ortsteilen brauchen ein verlässliches Angebot, um in die Innenstadt zu kommen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Hier will ich weiter mit dem ÖPNV im Gespräch bleiben, um Taktung und Preise zu verbessern. Vielleicht können auch kleinere Busse eine Lösung sein. Auch die Einführung eines Bürgerbusses kann man diskutieren. Hier wäre ein Verein der Träger und würde zu bestimmten Zeiten die Ortsteile mit der Kernstadt verbinden. Weniger Individualverkehr und mehr öffentliche Angebote sind mein Ziel.

Fazit

Heute für morgen denken, dass will ich gerade im Bereich der Mobilität. Bequemer, gesünder und klimaschonender soll es werden. ich möchte die Mobilität der Zukunft in Lippstadt schaffen. So wird unsere Stadt lebenswerter und attraktiver. 

Foto autonomer Bus: zabanski – stock.adobe.com. Dieses Foto dient nur der Illustration, das Projekt steht in keinem Zusammenhang mit mir.
Beitragsbild Elektroauto: Michael Flippo – stock.adobe.com
Bild Ladekabel Elektroauto: Petair – stock.adobe.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr im Blog

Scroll to Top